Auftaktveranstaltung/Pre-Opening: Alte Meister und junge Wilde

Vernissage:
12.09.2020 14:00
Ausstellungszeitraum:
12.09.2020 - 04.10.2020

Das von Rebel Art und der Europäischen Kunstgemeinschaft e.V. initiierte Projekte Mural Trail ist unser Beitrag zur Chemnitzer Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025. In diesem Rahmen wird nun die klassische Künstlerin Dagmar Ranft Schinke im September und Oktober auf die Chemnitzer Künstler Guido Günther (Rebel73) und Markus Esche (Zone 56) treffen. Die drei Künstler verarbeiten in einer aktuellen Werksschau das komplexe Weltgeschehen diesen Jahres.

Dagmar Ranft-Schinke war ein Teil der Galerie und Künstlergruppe Clara Mosch aus Karl-Marx-Stadt. Zwischen 1977 und 1982 war diese Künstlergruppe mit eigensinnigen und kritischen Ausstellungen in der DDR aktiv. Trotz permanenter Überwachung der Staatssicherheit blieb Dagmar Ranft-Schinke ihrer kritischen Kunst treu und erweitert sie heute noch durch spannende Lesungen und einzigartige Live-Performances.

Das Aufeinandertreffen dieser zwei Generationen umfasst gleich mehrere Projekte, beginnend mit der Auftaktveranstaltung am 12. September 2020 im Rahmen der Kulturhauptstraße auf dem Brühl Boulevard in Chemnitz. Dagmar Ranft-Schinke liest ab 17 Uhr in der Rebel Art Galerie einige ihrer kritischen Texte und ist gerne bereit, Fragen rund um das Kunstgeschehen in der DDR zu beantworten. Zudem werden im Rahmen der Veranstaltung von der Künstlerin ausgewählte Werke zu sehen sein.

In den darauf folgenden vier Wochen wird dieses Trio eine Fassade an der Ritterstraße nach Entwürfen von Dagmar Ranft Schinke gestalten. Des weiteren wird im Rotationsprinzip und in gemeinschaftlichen Workshops mit Künstlern der sächsichen Streetartszene sowie Dagmar Ranft Schinke eine Serie an Leinwänden entstehen. Hierbei steht für die Beteiligten der generationsübergreifende Austausch im Vordergrund. Die entstehenden Arbeiten werden ab Mitte Oktober in der Galerie am Brühl in der folgenden Vernissage präsentiert.

Lesung “Gedankenkreise” mit Dagmar Ranft Schinke ab 17 Uhr!

___________________________

Das Projekt Mural Trail

Geplant ist das Verbinden zentraler Punkte in Form einer fußläufig aber auch digital erlebbaren Kunst-Route. Diese Route wird mit freien Arbeiten ein breites Spektrum der Gestaltung des öffentlichen Raumes in Form einer kostenfreien Outdoor-Galerie bieten.

In diesem Projekt geht es jedoch nicht nur um die finale Malerei und den entstehenden Trail, vielmehr geht es den Künstlern um den Prozess, die Vernetzung und den Austausch während der Entstehung der Arbeiten.

Das Besondere ist die sparten- und generationsübergreifende Kooperation verdienter sowie junger regionaler und internationaler agierender Künstler. Der Trail wird nicht nur Abbild europäischer Streetartkunst, er soll zum Teil auch Spiegel und Denkmal Chemnitzer Kunstgeschichte werden. Die „jungen“ Fassadenkünstler des Teams um Rebel-Art sowie das Netzwerk der Europäischen Kunstgemeinschaft e.V. suchen hierfür gezielt den Kontakt zu Größen der Chemnitzer Kunstlandschaft welche auch schon zu DDR-Zeiten wirkten. Hierbei spielt für die Kreativen Wissenstransfer und künstlerischer Austausch eine tragende Rolle.

Vernissage:
12.09.2020 14:00
Ausstellungszeitraum:
12.09.2020 - 04.10.2020